Mexiko setzt sich ambitionierte Ziele im Kampf gegen den Klimawandel und plant ein Emissionshandelssystem nach internationalem Vorbild. In einem einwöchigen Training wurden internationale Erfahrungen ausgetauscht und ihre Übertragbarkeit auf Mexiko ausgewertet.

Nach der Implementierung eines nationalen Emissionsregisters (Registro Nacional de Emisiones) und einer CO2-Steuer die mit einem Offsetsystem durch Reduktionszertifikate (Certified Emission Reductions) verknüpft ist, prüft Mexiko jetzt die Einführung eines Cap-and-Trade-Systems.

Warum das Rad neu erfinden, wenn die europäische Union bereits über 10 Jahre Erfahrung im Themenbereich und damit eine lange Liste an Do’s & Don’ts zu teilen hat. Um von den bereits bestehenden Emissionshandelssystemen zu lernen, organisierte die GIZ gemeinsam mit der International Carbon Action Partnership (ICAP), dem mexikanischen Umweltministerium (SEMARNAT) und der Handelsplattform für freiwillige Emissionszertifikate, MexiCO2, vom 26.-30. Januar 2015 ein einwöchiges Training für Schlüsselakteure der mexikanischen Klimapolitik. Umwelt-Staatsekretär Rodolfo Lacy Tamayo verdeutlichte in seiner Begrüßungsrede das Ziel, innerhalb der derzeitigen Administration die Weichen für ein solches System zu stellen.

Scope, Cap, Allocation und international linkages – Kernelemente eines Kohlenstoffmarktes wurden im Detail diskutiert und anhand der bestehenden Systeme in der Europäischen Union, Kalifornien, dem Nordosten der USA und den 7 Pilotprovinzen und -städten in China auf die Übertragbarkeit auf den mexikanischen Kontext geprüft. Unter den TeilnehmerInnen befanden sich unter anderem zentrale VertreterInnen des Umweltministeriums, des Finanzministeriums, des staatlichen Erdölunternehmens PEMEX, der nationalen Kommission für Elektrizität und der Energieregulierungskomission.

group picture
Experten und Kursteilnehmer des „ICAP-GIZ Training on Emissions Trading“ von 26.-30. Januar 2015 in Mexiko Stadt

Auch wenn bis zur Etablierung eines mexikanischen Emissionshandelssystems noch ein weiter Weg vor den Entscheidungsträgern liegt, steht fest: Mexiko bereitet sich vor und das nationale Emissionsregister, das im Mai diesen Jahres in Kraft tritt, ist der erste Schritt in diese Richtung.

Agenda
Agenda
Agenda_Training Emisionen.pdf
88.5 KiB
266 Downloads
Details
List Participants
List Participants
Participant-list-Training-Emisionen.pdf
121.6 KiB
508 Downloads
Details

Präsentationen:

 

Websites der Co-Veranstalter
International Carbon Action Partnership (ICAP): https://icapcarbonaction.com/
ICAP Status Report 2015: https://icapcarbonaction.com/status-report-2015

MexiCO2: http://www.mexico2.com.mx/
SEMARNAT (Mexikanisches Umweltministerium): http://www.semarnat.gob.mx/

ICAP Pressemitteilung