Eines der NAMAs mit dem höchsten Einsparungspotential in Mexiko ist das Güterverkehrs-NAMA. Im Rahmen des Global Environment Fund (GEF) soll die Umsetzung der Maßnahme zur Fortbildung zum umweltfreundlichen Fahrverhalten des NAMA nun gefördert werden.

Im Rahmen der Ausschreibung des Global Environment Fund (GEF) präsentierte das mexikanische Umweltministerium (SEMARNAT) am 10.09.2015 das nationale Projektportfolio zur Minderung von Emissionen für Mexiko 2015-2018.

Insgesamt wurden 251 Projekte verschiedener Organisationen als Finalisten vorgeschlagen. Ausgewählt wurde das Projekt „Entwicklung der zweiten Phase für das Güterverkehr-NAMA“. Dieses NAMA (Nationally Appropriate MItigation Action) wird in den nächsten Monaten durch die verantwortlichen Behörden dabei unterstützt, seinen Vorschlag für eine endgültige Genehmigung durch den GEF zu erarbeiten.

Das NAMA würde durch den GEF mit schätzungsweise 3 Millionen US Dollar unterstützt werden. Die Finanzierung, sobald bestätigt, ist überwiegend dafür bestimmt, die Umsetzung der Maßnahme „Fortbildung zum umweltfreundlichen Fahren (Ecodriving) “ voranzubringen. Diese ist eine der am kosteneffektivsten Maßnahmen im Vergleich zu dem Emissionseinsparungspotential und dem wirtschaftlichen Nutzen für die Transportunternehmen.

Hierfür sind folgende Schritte geplant:

  • Gründung eines nationales Netzes für Fortbildungen
  • Gründung einer virtuellen Plattform für Fortbildungen .
  • Entwicklung eines Evaluierungs- und Prüfprogramms und für die Fortbildungen
  • Entwicklung von Lernmaterialien und technischen Handbüchern

Durch die Umsetzung dieser Minderungsmaßnahmen sollen 52% der registrierten LKWs erreicht werden und insgesamt 15Millionen Tonnen Treibhausgase zwischen 2018 und 2035 eingespart werden.

In der unten stehenden Graphik werden die eingesparten Emissionen in CO2-Einheiten dargestellt:

Graphic deutsch2

Mehr Information:

SEMARNAT

Factsheet NAMA Transporte

Videos Ecodriving