Der Privatsektor ist seit 2015 dazu verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen im Rahmen des Nationalen Emissionsregisters (RENE) zu berichten. Um es den Unternehmen zu erleichtern dieser Pflicht nachzukommen, wurde ein Handbuch für das Emissionsregister erarbeitet. Mehr als 200 VertrerterInnen des Privatsektors nahmen an der Präsentation des Handbuchs teil.

portada guia rene JULIO-16 ImprentaDas im Oktober 2012 in Kraft getretene Allgemeine Gesetz zum Klimawandel bestimmt die Einrichtung verschiedener politischer Instrumente, darunter auch ein Nationales Emissionsregister. Dieses ermöglicht es, genaue Emissionsdaten aus verschiedenen Sektoren zu sammeln. So können aktuelle Trends ausgewertet und nationale Strategien zur Emissionsminderung entwickelt werden. Außerdem hilft das Emissionsregister den Unternehmen, ihre Hauptemissionsquellen zu identifizieren und so zu reduzieren. So werden neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnet und die Wettbewerbsfähigkeit erhöht.

Gesetzlich sind die Unternehmen dazu verpflichtet, ihre direkten und indirekten Treibhausgasemissionen aller stationären und mobilen Quellen zu berichten, sobald diese mehr als 25,000tCO2e (Tonnen CO2 Äquivalent) betragen. Folgende Sektoren müssen dieser Pflicht nachkommen: Energie, Industrie, Transport, Landwirtschaft, Abfall sowie Gewerbe und Dienstleistungen. Berichtet wird mittels einer Online-Plattform, auf welche die Unternehmen jederzeit über das Portal des mexikanischen Umweltministeriums (SEMARNAT) zugreifen können.

Mit dem Ziel, den Unternehmen diese Berichterstattung zu erleichtern, haben SEMARNAT und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Rahmen der „Mexikanisch-Deutschen Klimaschutzallianz“ ein Handbuch zur Nutzung das Emissionsregister entwickelt. Dieses Handbuch wurde am 28. Juli 2015 im Auditorium der Mexikanischen Börse vorgestellt.

IMG_2868SEMARNAT, GIZ, die mexikanische Börse und die Handelsplattform MexiCO2 hatten mehr als 200 VertreterInnen des Privatsektors eingeladen, an der Präsentation des Handbuchs teilzunehmen. Auf dem Event wurden nicht nur der Inhalt des Handbuchs, sondern auch die rechtlichen Rahmenbedingungen der mexikanischen Klimapolitik mit Blick auf das Emissionsregister vorgestellt. Das RENE stellt eine Herausforderung für viele Firmen dar, die zum ersten Mal auf diese Weise ihre Emissionen messen und berichten müssen – entsprechend nutzten die VertreterInnen des Privatsektors die Gelegenheit für einen intensiven Austausch mit SEMARNAT.

Unter folgendem Link können Sie die Handreichung (auf Spanisch) herunterladen:

Guía de Usuario del RENE7.7 MiB1715

 

Registro Nacional De Emisiones Presentación Guía Usuario RENE3.3 MiB676

 

Guía De Usuario RENE PPT279.9 KiB453